Überspringen zu Hauptinhalt

Allgemeine Geschäftsbedingungen mindsurfer® academy

Vorbemerkung:

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Seminare und Fortbildungen am Standort Bamberg oder an anderen Standorten, die von Andrea Groh veranstaltet werden. Für Seminare am Standort Bamberg, für die diese AGB gelten, ist Andrea Groh ausschließlicher Vertragspartner. Andere Trainer / Veranstalter, die unter der Marke mindsurfer® Seminare anbieten, sind in keiner Form verantwortlich für Seminare, die von Andrea Groh veranstaltet werden.

1. Geltungsbereich:
Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Durchführungen von Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen durch Andrea Groh (in der Folge Veranstalter genannt) oder von ihr beauftragte Ausbilder, soweit zwingende gesetzliche Vorschriften nichts anderes bestimmen.

2. Vertragspartner:
Vertragspartner und Veranstalter für die Seminare und Fortbildungen ist Andrea Groh, Büroadresse: midnsurfer® academy, Habergasse 7, 96047 Bamberg.

3. Zahlungsvereinbarung:
Da die Teilnehmeranzahl für unsere Seminare begrenzt ist, werden Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Einganges berücksichtigt. Ein genereller Anspruch zur Teilnahme besteht nicht, falls das Seminar ausgebucht ist. Der Veranstalter behält sich die Zulassung zur Teilnahme im Einzelfall vor. Mit der Zusendung der Anmeldebestätigung per E-Mail erfolgt auch die Zusendung der Rechnung, die innerhalb 14 Tage nach Rechnungseingang zu begleichen ist. Bei kurzfristigen Anmeldungen innerhalb von 14 Tagen vor Seminarbeginn ist die Zahlung direkt nach Erhalt der Zahlungsaufforderung zu leisten. Bei Sonderveranstaltungen bzw. Seminaren mit einer Seminardauer über 5 Tagen kann es zu veränderten Zahlungsmodalitäten (z.B. Anzahlung zur Reservierung des Platzes) kommen. Diese teilen wir Ihnen gern auf Anfrage oder im Rahmen der Anmeldebestätigung mit. Nur vor Seminarbeginn eingegangene Zahlungen berechtigen zur Seminarteilnahme. Abweichende Zahlungsvereinbarungen sind auf Anfrage möglich, bedürfen aber in jedem Fall der Schriftform.

4. Kontoverbindung:
IBAN DE13 7705 0000 0300 5232 97
BIC BYLADEM1SKB
Bank: Sparkasse Bamberg

Bitte geben Sie im Verwendungszweck immer die Rechnungsnummer, Ihren Namen, das Seminardatum und den Seminarort an.

5. Leistungen:

Im Seminarpreis sind, soweit nicht anders vereinbart, folgende Leistungen enthalten:
– Moderation der Seminar-Veranstaltung
– Vermittlung der in der Ausschreibung angegebenen Seminarinhalte
– Ein mindsurfer®-Zertifikat für die Seminarteilnahme
– Tagungs- und Seminartechnik
– Seminarbegleitende Unterlagen und Checklisten
– Austausch der Arbeitsgruppen-Ergebnisse
– Pausengetränke und Pausensnacks in den Kaffeepausen (Hauptmahlzeiten sind selbst zu organisieren)

Anreisen, Übernachtungen und Verpflegungen, die nicht explizit im Seminarangebot aufgeführt sind, sind selbst zu organisieren / zu buchen und zu bezahlen.

6. Teilnehmerzahl:

Die Seminare werden in der Regel erst ab 3 Teilnehmern durchgeführt. Die maximale Teilnehmerzahl ist je nach Seminar unterschiedlich und ist in der jeweiligen Seminarbeschreibung angegeben. Ausnahmen sind nicht immer vermeidbar und berechtigen nicht zu Preisnachlass.

7. Kurszeiten:
Die Kurszeiten werden Ihnen jeweils mit der Anmeldebestätigung mitgeteilt. Normalerweise sind die Kurszeiten von 10.00 Uhr – 13.30 Uhr und von 15.00 Uhr – 19.30 Uhr. Der letzte Seminartag jedes Kurses endet um 13.30 Uhr. Die Pausenzeiten können je nach Seminarinhalt und praktischen Übungen variieren.

8. Teilnahmevoraussetzungen:
An Seminaren teilnehmen kann, wer die folgenden Teilnahmevoraussetzungen erfüllt:

  • Mindestalter: 18 Jahre
  • Psychisch/physisch ausreichend gesund, so dass ein Coaching ausgeübt werden kann.
  • Frei von Kontrainidikationen, die gegen ein Awakened Mind® Training sprechen.

Personen, die diese Teilnahmebedingungen nicht oder nur teilweise erfüllen, ist die Teilnahme nur nach vorheriger Absprache mit dem Trainer gestattet.

9. Bild – und Tonaufzeichnungen:
Bild- oder Tonaufzeichnungen im Rahmen der Veranstaltung bedürfen in jedem Fall der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Veranstalters. Gleiches gilt für jede spätere Verwendung von Bild- oder Tonaufzeichnungen der Veranstaltung, die nicht ausschließlich privaten Zwecken dient. Zuwiderhandlungen führen zum sofortigen Ausschluss von der jeweiligen Veranstaltung und ggf. zu entsprechenden Schadensersatzforderungen.

10. Ausstattung:

Arbeitsmaterial wie Bio- und Neurofeedback-Equipment, Verbrauchsmaterial und Laptops, die für die Durchführung praktischer Übungen benötigt werden, werden auf Wunsch vom Verantstalter gestellt.

11. Seminarort:
Die Seminare finden normalerweise in der „Kunstmühle“, Hotel Eckerts, Obere Mühlbrücke 9, 96049 Bamberg statt oder in den Geschäftsräumen von mindsurfer® academy: Habergasse 7, 96047 Bamerg. Sollte eine Veranstaltung einmal auf andere Räumlichkeiten verlegt werden müssen, erhalten die Teilnehmer rechtzeitig Nachricht.

12. Kursunterlagen:

Als Kursunterlagen werden urheberrechtlich geschützte Texte, Meditationen, Daten, Checklisten, Ablaufpläne, Materialien etc. ausgegeben. Die Kursunterlagen sind ausschließlich zur persönlichen Verwendung bestimmt. Jegliche Vervielfältigung, Nachdruck oder Übersetzung und Weitergabe an Dritte ohne ausdrückliche Zustimmung durch uns, auch von Teilen der Unterlagen, ist nicht gestattet und bedeutet eine Urheberrechtsverletzung, die zivilrechtlich verfolgt wird.

13. Stornierung:

Eine Stornierung durch den Kunden aus wichtigen Gründen ist bis 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn unter Abzug von 40,00 Euro Stornogebühr möglich. Erfolgt die Stornierung bis zu 14 Tage vor der Veranstaltung, wird ein Stornobetrag von 50% der Veranstaltungsgebühren erhoben. Bei späterer Stornierung oder Nichterscheinen werden die vollen Veranstaltungsgebühren erhoben. Stornierungen müssen schriftlich erfolgen. Für die Frist gilt das Datum des Poststempels oder das Eingangsdatum der E-Mail. Der Kunde ist berechtigt, einen Ersatzteilnehmer zu stellen, für den o.a. Bedingungen gelten.
Bei einzelnen Seminarveranstaltungen kann es zu Abweichungen in der Storno-Regelung kommen. Auf diese Abweichungen wird dann in der Seminarausschreibung und in der Buchungsbestätigung gesonder hingewiesen.

14. Ausfall der Veranstaltung:

Sollten wir die Veranstaltung aus wichtigen Gründen absagen müssen, so besteht Anspruch auf volle Rückerstattung der Teilnahmegebühr oder wahlweise eine Gutschrift. Ansprüche darüber hinaus bestehen nicht. Bei Ausfall eines Seminars durch Krankheit des Dozenten, bei zu geringer Teilnehmerzahl sowie von uns nicht zu vertretenden Ausfällen oder höherer Gewalt besteht kein Anspruch auf die Durchführung des Seminars. Für Gegenstände, die in die Workshops und Schulungsveranstaltungen mitgenommen werden oder für sonstige unmittelbare Schäden und Kosten inklusive Verdienstausfall, entgangenen Gewinn oder Ansprüche Dritter, Datenverlust, Reisekosten, Folge- und Vermögensschäden jeder Art übernehmen wir keinerlei Haftung. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die gesamte Veranstaltung oder einzelne Teile räumlich und / oder zeitlich zu verlegen, zu ändern oder auch kurzfristig abzusagen.

15. Haftung:

Der Veranstalter haftet im Rahmen der Erfüllung seiner vertraglichen Pflichten nur für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Veranstalters beruhen. Für sonstige Schäden haftet er nur insoweit, als diese auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Veranstalters beruhen. Für Gegenstände die in die Workshops und Schulungsveranstaltungen mitgenommen werden oder für sonstige unmittelbare Schäden und Kosten inklusive Verdienstausfall, entgangenen Gewinn oder Ansprüche Dritter, Datenverlust, Reisekosten, Folge- und Vermögensschäden jeder Art übernehmen wir keinerlei Haftung.

16. Datenschutz:
Der Veranstalter verpflichtet sich, alle im Zusammenhang mit der Teilnahme an einem Seminar erhaltenen Informationen und Daten vertraulich zu behandeln und Dritten nicht zugänglich zu machen. Diese Verpflichtung erstreckt sich auch über die Beendigung der Teilnahme an einem Seminar hinaus.

Die in der Anmeldung angegebenen personenbezogenen Daten, die zum Zweck der Durchführung des entstehenden Vertragsverhältnisses notwendig und erforderlich sind, werden auf Grundlage gesetzlicher Berechtigungen erhoben. Für jede darüber hinausgehende Nutzung der personenbezogenen Daten und die Erhebung zusätzlicher Informationen bedarf es der Einwilligung des Betroffenen. Der Kunde hat das Recht, seine Einwilligung zur Speicherung, Verarbeitung und Nutzung seiner Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft abzuändern oder gänzlich zu widerrufen. Ferner hat der Kunde bezüglich der erhobenen Daten die durch das Bundesdatenschutzgesetz festgelegten Rechte auf Auskunft und Berichtigung, Löschung oder Sperrung einzelner personenbezogener Daten. Die Ausübung dieser Rechte kann schriftlich bei mindsurfer® academy, Andrea Groh, Habergasse 7, 9604 Bamberg, per Mail an info@mindsurfer-academy.com erfolgen. Die vollständige Löschung der Daten erfolgt aus Gründen der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist nach 10 Jahren. Wie die personenbezogenen Daten verwendet werden, ist einsehbar auf https://www.mindsurfer-media.com/datenschutzerklaerung/

17. Schlussbestimmungen:
Für diesen Vertrag und dessen Durchführung gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Teilnahmebedingungen bleiben auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen in ihren übrigen Teilen verbindlich. Unwirksame Bedingungen werden durch solche ersetzt, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen am nächsten kommen. Von diesem Vertrag abweichende Vereinbarung sind nur wirksam, wenn sie schriftlich vereinbart werden.

Widerrufsbelehrung

1: Vertragsschluss:
Die auf dieser Internetseite angebotenen Leistungen stellen eine Aufforderung an den Kunden zur Abgabe eines Angebotes auf Abschluss eines Vertrages dar. Die Buchung des Kunden ist das Angebot zum Abschluss eines Dienstvertrages zu den in der Buchung genannten Bedingungen. Die durch uns an den Kunden verschickte Buchungsbestätigung stellt die Annahme des Angebotes dar und ist als ausdrückliche Annahmeerklärung zu sehen.

2: Widerrufsrecht
Für Verbraucher im Sinne des § 13 BGB gilt folgende Widerrufsbelehrung:

Widerrufsrecht
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 2 Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (per E-Mail oder Brief ) widerrufen, sofern die Leistung nicht mit Zustimmung des Bestellers vor Ablauf der Frist erbracht wurde, d. h. der Kurs abgehalten und der Besteller diesen besucht hat. Die Frist beginnt am Tag nach dem Erhalt dieser Belehrung in Textform (z. B. Brief, E-Mail, Fax), jedoch nicht vor dem Tage der verbindlichen Buchungsbestätigung durch unser Haus. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

Der Widerruf ist bevorzugt per E-Mail zu richten an:

contact@mindsurfer-academy.com

Sollten Sie keine Möglichkeit haben, den Widerruf per E-Mail zu senden, ist eine Stornierung auch telefonisch oder postalisch (mindsurfer® academy, Andrea Groh, Habergasse 7, 96047 Bamberg) möglich.
Nach Eingang des Widerruf erhalten Sie von uns umgehend eine Eingangsbestätigung, die den Widerruf rechtskräftig werden lässt.

Ausschluss des Widerrufs
Das Widerrufsrecht besteht gem. § 312d Abs. 4 BGB nicht bei Verträgen
– zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten würde,
– zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen (z. B. CDs und DVDs) oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger von Ihnen entsiegelt worden sind,
– zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften und Illustrierten.

Widerrufsfolgen
Im Fall eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden; nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von EUR 40,00 nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.

An den Anfang scrollen
Suche