Überspringen zu Hauptinhalt

Verschiedene Bewusstseinszustände
ergeben verschiedene Muster im EEG

Patterns-normaler-Wachzustand-web

normales Alltagsbewusstsein

Patterns-Flow-web

kreativer Flow-Zustand
Peak Perfomance

Patterns-Oneness-web

Einheits-Empfinden
Non-Dualität

Patterns-Stille-web

außerkörperliche Wahrnehmung

Faszinierende Muster, die für sich selbst sprechen, oder nicht?

Sicherlich hast Du schon wahrgenommen, dass Du nicht immer im gleichen Bewusstseinszustand bist. Es gibt einen Unterschied zwischen Träumen und Wach sein, Panik und entspanntem Tagträumen, Meditieren und konzentriertem Arbeiten. Diese Veränderungen im Bewusstseinszustand werden u.a. durch Veränderungen der Gehirnwellenaktivität verursacht. Sie unterscheiden sich in ihrer Zusammensetzung, in ihrer Stärke und Frequenz.

Der Mind Mirror® übersetzt diese Symphonie der Hirnwellen in eine einfache Darstellung und „sprechende Muster“. Der Mind Mirror® wurde extra für die Darstellung außergewöhnlicher Bewusstseinszustände entwickelt. Er bildet das elektrische Potential beider Gehirnhälften ab. Er zeigt, die verschiedenen Frequenzen in ihrer jeweiligen Stärke und wie sie alle zusammenspielen. Die Software zeigt uns Bewusstseinszustände, die sich alle deutlich unterschiedlich anfühlen.

So misst der Mind Mirror® Bewusstseinszustände

Der Mind Mirror® zeigt die Aktivität der linken und rechten Gehirnhälfte in Echtzeit. Er zeigt die verschiedenen Frequenzbänder in ihren übergeordneten Kategorien (Gamma, Beta, Alpha, Theta und Delta) und in ihrer jeweiligen Amplitude. Die unterschiedlichen Kombinationen definieren das spezifische, signifikante Gehirnwellenmuster.

  • ganz oben die superschnellen Gammawellen, typisch bei neuronalen Neuverschaltungen (pink)
  • oben die schnellen Betawellen unseres Alltagsdenkens (rot, orange, gelb)
  • darunter die langsameren Alphawellen unserer Sinnesempfindungen (grün)
  • darunter die noch langsameren Thetawellen unseres Unterbewusstseins mit seinen darin gespeicherten Kindheitserinnerungen (blau)
  • ganz unten die radarartigen Deltawellen, relevant für Empathie und Intuition (lila)

Vom Alltagsbewusstsein bis zum Flow-Zustand

wie es sich anfühlen kann

wie es im EEG aussieht

das Muster

Alltagsbewusstsein

Ich bin vollständig wach. Meine Aufmerksamkeit ist auf die Außenwelt gerichtet. Ich bin mit Organisieren, Strukturieren, Rechnen oder Bewerten beschäftigt. Meine Gedanken sind logisch und linear. Ich kann über meine Vergangenheit nachdenken und Pläne für die Zukunft machen. Möglicherweise spielen meine Gedanken Hamsterrad und kreieren unaufhörlich einen Gedanken nach dem nächsten.

  • starke Betawellen (logisches Denken oder Gedankenrasen)
  • kaum Alpha (Sinnesempfindungen)
  • kaum Theta (Unterbewusstsein, Kreativität)
  • ein wenig Delta (radarhafte Empathie oder telepathische Fähigkeit)

Kategorie 0

Möglicherweise sitze ich einfach nur da und tue nichts besonderes. Ich möchte zwar meditieren, habe aber so meine Schwierigkeiten, meine Gedanken zu beruhigen. Meine Gedanken denken mich. Vielleicht frage ich mich aber auch „Warum tue ich das eigentlich?“ Ich bin gerade am Anfang meiner Entspannungsphase und beginne langsam, zur Ruhe zu kommen.

  • Beta reduziert sich (gestrichelte Linie)
  • ab und zu Alphawellen
  • ab und zu Therawellen
  • normales Delta

Kategorie 1

Ich fühle mich ein bisschen schwummerig, als würde ich langsam in eine Narkose gleiten. Vielleicht ist mir ein bisschen übel oder schwindelig, ich habe ein vages Gefühl von Energie, ich fühle mich wie kurz vor dem Einschlafen oder als ob ich aus einem Nickerchen hochschrecken würde. Meine Gedanken kreisen um alltägliche Dinge – fast, als würde ich die innere Stille vermeiden wollen.

  • leicht reduziertes Beta
  • ab und an stärkeres Alpha
  • möglicherweise ab und an Theta
  • normales Delta

Kategorie 2

Mein Gefühl von Zerstreuung verschwindet allmählich. Ich fühle mich zunehmend ruhiger und entspannter. Meine  Aufmerksamkeit springt aber noch hin und her, ich fühle mich irgendwie wie „dazwischen“. Möglicherweise ploppen ab und an ungefragt Bilder hoch: Kindheitserinnerungen, aber auch Erinnerungen an kürzlich vorgefallene Ereignisse.

  • stark reduziertes Beta
  • konstantes, starkes Alpha
  • ab und an Theta
  • normales Delta

Kategorie 3

Ich fühle mich jetzt deutlich stabiler. Mein geistiger Fokus und meine Konzentration sind jetzt stärker und es fällt mir deutlich leichter, den angeleiteten Übungen und Bildern zu folgen. Ich habe einige sehr angenehme Körperempfindungen: ich fühle ein leichtes Schweben, habe ein Gefühl von Leichtigkeit, ein leichtes Schütteln oder Schaukeln, manchmal auch leichte rhythmische Bewegungen.

  • stark reduziertes Beta
  • starkes, konstantes Alpha
  • etwas konstanteres Theta
  • normales Delta

Kategorie 4

Ich habe eine starke Verbindung und einen klaren Kontakt zu meinen Erinnerungen und zu meiner Kreativität. Ich fühle mich ein bisschen „abgehoben“, als würde ich nur nach innen lauschen. Was um mich herum passiert, ist unwichtig. Meine inneren Bilder sind lebhaft und klar. Ich fühle mich, als wäre ich irgendwie zwischen den Welten. Ich habe intuitive Einsichten und Erkenntnisse zu meinen Fragen, Themen oder Projekten.

  • stark reduziertes Beta
  • sehr starkes, kontinuierliches Alpha
  • zunehmend mehr Theta
  • normales Delta

Flow-Zustand

Ich bin höchst zufrieden, innerlich hellwach, aber gleichzeitig ruhig, zentriert und im positiven Sinne unbeteiligt. Ich habe mich von meiner Umgebung in mich selbst zurückgezogen und nehme auch meinen Körper seltsam objektiv wahr. Wenn ich darum bitte, zeigen sich mir sehr klare innere Bilder. Ich spüre eine unglaubliche Klarheit, Wachheit und geistige Frische, bin ganz tief mit meiner Intuition verbunden. Es fühlt sich deutlich anders an als all die anderen Bewusstseinszustände vorher. Ich habe glasklare AHA-Erlebnisse. Erkenntnisse und Einsichten zu Fragen kommen wie von alleine in ungeahnter Klarheit aus einer profunden Tiefe. Ich verstehe plötzlich die großen Zusammenhänge. Ja, ich bin deutlich in einem kreativen Flow und kann die Peak Performance förmlich greifen.

  • ruhiges, gerundetes Beta
  • sehr starkes, kontinuierliches Alpha
  • starkes, kontinuierliches Theta
  • normales Delta

Höhere Bewusstseinzustände

Diamant-Zustand

Ich bin in einem außergewöhnlichen Zustand, den ich so noch nie gespürt habe. Tiefe Erkenntnisse in alte Themen tauchen auf, als würde ich alles aus einer höheren Warte aus betrachten können. Mir erschließen sich wie von selbst die größeren Zusammenhänge. Meine Körpergrenzen sind verschwunden. Ich weiß zwar, dass ich noch einen Körper habe, aber ich fühle gerade nur noch Energie. Als wäre ich von Licht umgeben und durchdrungen. Alles außer Sein ist unwichtig. Als würden sich die Gesetze des Universums entschlüsseln. Ich bade in „bliss“ – in diesem zutiefst zufriedenen Glücksgefühl. Tiefer Friede, reine Freude und allumfassende Liebe durchdringt mich.

  • die einzelnen Kategorien bilden gemeinsam ein Diamantform
  • Delta ist umgedreht

Einheits-Empfinden, Non-Dualität

Ich bin. Leer. Omnipräsent. Alles und Nichts gleichzeitig. Ich nehme alles wahr, was existiert. Und das Gegenteil davon. Ich fühle, dass ich mit allem verbunden bin, was ist. Ich bin alles, was existiert. Alles, was existiert, existiert in mir. Ich löse mich auf in der universellen Einheit, in dem großen Ganzen. Meinen Körper spüre ich nicht mehr. Ich fühle nur noch Licht und Energie. Ich bin Licht und Energie. Mir fehlen die Worte für dieses Gefühl, aber Erleuchtungs-Zustand trifft es wohl ganz gut.

  • die einzelnen Kategorien formen gemeinsam einen Kreis
  • Delta ist umgedreht

Flow mit Gamma / Peak Experience

Zu der Klarheit des Flow-Zustandes kommen noch die Empfindungen von Gamma: Mitgefühl, spirituelle Extase, mystische Transzendenz und eine Art Hyper-Wachheit. Mir enthüllen sich grundlegend neue Zusammenhänge, die ich so vorher noch nie gedacht habe. Die Kundalini-Energie schießt mit ihrer unbändigen, transformativen Kraft durch mich hindurch. Mein Kopf fühlt sich an manchen Stellen an, als würde Starkstrom hindurchfließen. Als würde ich die Energie aus dem Universum „downloaden“. Ich kann wahrnehmen, wie alte neuronale Strukturen aufgebrochen werden um neu zusammengesetzt zu werden. Ich kann nahezu fühlen, wie sich neue Gehirnzellen bilden und sich die Energie meines Systems erhöht.

  • Flow-Zustand mit zusätzlichem Gamma

Einheits-Empfinden mit Gamma

Zu der Empfindung der Einheits-Erfahrung fühle ich deutlich Gamma in meinem System: Mitgefühl, spirituelle Ekstase, mystische Transzendenz und eine allumfassende Bewusstheit und Verbundenheit. Die Kundalini-Energie schießt mit ihrer unbändigen, transformativen Kraft durch mich hindurch. Mein Kopf fühlt sich an manchen Stellen an, als würde Starkstrom hindurchfließen. Als würde ich die Energie aus dem Universum „downloaden“. Ich kann wahrnehmen, wie alte neuronale Strukturen aufgebrochen werden um neu zusammengesetzt zu werden. Ich kann deutlich fühlen, wie sich neue Gehirnzellen bilden und sich die Energie meines Systems erhöht. Mein Ich habe ich komplett aufgegeben und mich in das Grenzenlose aufgelöst. Ich fühle eine unbändige Schöpferkraft. Ich bin. Alles. Alles bin ich.

  • Einheits-Empfinden mit zusätzlichem Gamma

Tiefere Bewusstseinszustände

Meditationszustand

Ich habe eine extrem klare Wahrnehmung meines Körpers: ich nehme meinen Atem wahr, meinen Herzschlag, meinen Blutfluss und andere Körperempfindungen. Ich fühle meine Körpergrenzen nicht mehr oder nur noch vage. Meine Arme und Beine fühlen sich taub an oder sind kaum wahrnehmbar. Ich fühle mich, als wäre ich voller Luft. Als würde ich über meinen Körper hinauswachsen. Oder als würde ich schrumpfen, wäre sehr leicht oder sehr schwer. Meistens sind meine Gedanken still. Ich nehme einfach mein Sein wahr. Ich bin in tiefer Meditation.

  • wenig bis kein Beta
  • starkes Alpha
  • starkes Theta
  • normales Delta

Trance

Ich bin in tiefer Trance. Manchmal habe ich große Schwierigkeiten, mich daran zu erinnern, was los war. Keine Ahnung, was in meinem Unterbewusstsein oder im Feld passiert ist. Aber ich weiß, dass sich etwas Wichtiges ereignet hat. Möglicherweise habe ich mich in meinem Unterbewusstsein verloren, und war froh über die Anleitung von Außen. Ich hatte das Gefühl, ich war sehr, sehr tief irgendwo in mir.

  • wenig bis kaum Beta
  • wenig Alpha
  • viel Theta
  • extrem viel Delta

Tiefer Schlaf oder Yoga Nidra

Im Tiefschlaf bekomme ich Nichts mit. Ich habe auch keine Träume. Im Yoga Nidra kann ich wahrnehmen, dass mein Körper schläft während mein Geist vollständig wach ist.

  • kaum Beta
  • kaum Alpha
  • kaum Theta
  • nur Delta

Außerkörperliche Erfahrung / Nichts / Stille

Ich sehe meinen Körper von außerhalb, von oben. Ich kann durch geschlossene Türen gehen ohne die Türklinke zu bewegen. Ich kann einen Freund an den Niagarafälle treffen, obwohl mein physischer Körper immer noch ruhig zuhause in meinem Bett liegt.
Oder: Ich fühle gerade mehr oder weniger nichts. Ich denke an nichts, habe keine Ideen, tauche nicht in Erinnerungen ab und fühle wenig. Es ist still in mir, durchaus angenehm. Als wäre ich „offline“.

  • kaum Beta
  • kaum Alpha
  • kaum Theta
  • kaum Delta
An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche