Überspringen zu Hauptinhalt

Verschiedene Hirnwellen.
Und wie sie sich anfühlen.

Gehirnwellen sind die elektrische messbare Aktivität unseres Bewusstseins. Die jeweils aktiven Nervenzellen kommunizieren miteinander, indem sie elektrische Ladung austauschen und so elektromagnetische Felder erzeugen. Je nachdem, wie wir uns gerade fühlen oder was wir gerade tun, ändert sich unsere Gehirnaktivität und damit ändern sich auch unsere Gehirnwellen. Mithilfe eines sogenannten EEG’s können wir diese Hirnwellen messen und sichtbar machen. Dazu werden kleine Elektroden ganz einfach auf die Schädeldecke geklebt.

Keine Sorge, wir belästigen Dich hier nicht mit zu viel neurologisch-medizinischen Fachbegriffen und halten das ganze Thema „Hirnwellen“ so einfach wie nur möglich. Versprochen!

Betawellen
(30-14Hz)

Dein bewusster Geist, der aktiv, verbal und logisch über Deine äußere Welt nachdenkt, analysiert, wertet, beurteilt, Listen erstellt und Entscheidungen abwägt.

Von ganz normalen Alltagsgedanken bis hin zur Panik:
Ein Gedanke nach dem nächsten brandet mit voller Wucht durch meinen Geist. Ich kann meine Gedanken weder stoppen noch sie soweit verlangsamen, dass ich mich wenigstens auf einen von ihnen konzentrieren könnte. Mein Herz rast, meine Schläfen pochen, meine Atmung ist flach und schnell und ich kann einfach keinen einzigen klaren Gedanken mehr fasssen. Mein Geist scheint außer Kontrolle geraten zu sein, meine Betawellen führen ihr wildes Eigenleben in meinem Kopf.“

Alphawellen
(14-8Hz)

Deine relaxte Welt der Sinnesempfindungen. Du bist verbunden mit Deinen Sinnen: Du siehst, hörst, fühlst, schmeckst und tastest. Vielleicht bist Du auch gerade am Tagträumen. Alphawellen bilden die Brücke zwischen unserem bewussten und unterbewussten Geist. Oder etwas moderner ausgedrückt: das W-Lan.

Plötzlich tauchen lebhafte Bilder in meinem Kopf auf, um die ich nicht gebeten habe. Ich erlebe ein „Kopfkino“, das so real ist, als würde ich es gerade wirklich erleben. Meine Aufmerksamkeit hüpft ab und zu von einer Szene zur nächsten, folgt zunächst ganz klar und präzise einem bestimmten Weg, um dann ohne Vorwarnung einem anderen Weg zu folgen. Die Reihenfolge der Bilder oder anderen Sinneseindrücke ergibt manchmal einen Sinn, manchmal aber auch nicht. Meine äußere Welt wird unwichtig und ich werde hineingezogen in die Tagtraum-Welt meiner Alphawellen…“

Thetawellen
(14-8Hz)

Dein Unterbewusstsein und Langzeit-Erinnerungsspeicher. Quelle Deiner Kreativität, Intuition, Spiritualität und der tiefen Erkenntnisse. Theta ist auch im Traum aktiv.

Es kam einfach so wie aus heiterem Himmel…

Es fühlt sich an, als würde sich etwas in den Tiefen meines Bewusstseins regen. Etwas, das beständig und hartnäckig aber trotzdem irgendwie undefiniert an mir nagt. Etwas, was mir signalisiert, dass irgendetwas falsch ist, aber was sich trotzdem nicht näher definieren lässt. Manchmal fühlt es sich an, als ob mich etwas von innen „schubst“, eine Art Wissen, das an die Oberfläche dringen möchte, das aber noch in den Untiefen meiner Seele verschlossen ist…“

Deltawellen
(4 – 0.5Hz)

Dein unbewusster Geist, der alle Erinnerungen aus Deinen ersten drei Lebensjahren enthält. Deine Tür zum universellen Bewusstsein, zum Feld. Verantwortlich für Deine Empathie. Im Tiefschlaf sind ausschließlich Deltawellen aktiv.

Ich habe das Gefühl, dass ich die Gedanken anderer Menschen lesen kann. Ich weiß, was sie sagen werden noch bevor sie es aussprechen. Ich weiß, dass das Telefon klingelt bevor es klingelt. ich weiß, was die Menschen um mich herum fühlen, weil ich es auch fühle. Manchmal bin ich verwirrt, ob das Gefühl, das ich gerade erlebe, mein eigenes ist, oder das von jemand anderem…“

Gammawellen
(30-100Hz)

„Reiten“ als harmonische Frequenz auf den langsameren Alpha-, Theta- oder Deltawellen. Du erlebst Gammawellen vielleicht als tiefen Frieden, Transzendenz, Super-Klarheit (in einigen Fällen möglicherweise auch als Panik). Gamma wird assoziiert mit Achtsamkeit, Liebe, Mitgefühl und spiritueller Ekstase.

Ganz plötzlich verliere ich das Gefühl für meine Körpergrenzen. Ich fühle, wie Licht und Energie durch mich hindurchströmt. Reines Licht, eine starke Empfindung von Wärme oder sogar Hitze, ein kribbelndes Gefühl von Energie, Liebe und Lebendigkeit in jeder meiner Zellen. Ich fühle, wie mein „Ego“ sich auflöst und ich eins werde mit dem Quantenfeld der unbegrenzten Möglichkeiten. Plötzlich kann ich das „große Ganze“ erkennen, alles was ist, war und sein wird. So, als würde ich alles aus einer höheren Perspektive betrachten – doch wer oder was ist dieses „Ich“?

* Die Zitate dieser Seite (außer der Beschreibung von Gamma) entstammen dem Buch von Anna Wise „Awakened Mind® Training. Ein Praxiskurs für Kreativität, Gesundheit und Erfolg. Ein Hirnwellen-Trainingsprogramm.“

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche